Medizin ohne Beipackzettel als Alternative

Medizin ohne Beipackzettel als Alternative

Da sich vor allem Schulmediziner mit Honig und Bienenprodukten als Medizin ohne Beipackzettel in ihren Forschungen beschäftigt haben, ist es ganz interessant, mal einen Blick auf die Ergebnisse dieser Untersuchungen zu werfen. Bis auf ganz wenige Ausnahmen müssen alle konstatieren, dass diese Produkte zumindest nicht schlechter abgeschnitten haben, als deren ‚Kollegen‘ aus der Pharmaindustire. Man muss zudem die entstehenden Nebenwirkungen, die Medikamente nun mal mit sich bringen, betrachten. Dann gibt es eigentlich nur deutliche Vorteile bei der Behandlung mit Honig und Bienenprodukten. Ausgenommen sind selbstverständlich absolut akute Notfälle. Es ist nicht immer klar und nachvollziehbar, wer diese Studien finanziert hat. Möglicherweise gibt es ein verstärktes Interesse an deren konkreten Ergebnissen. Dennoch gibt es hier doch nachfolgend einige Einsatzgebiete in der Medizin, in denen es gehäuft eine Vielzahl von Untersuchungen gegeben hat. Wir stellen nach und nach einige vor.

Medizin ohne Beipackzettel für die Wundheilung

Wundheilung: seit den 1990ern werden immer wieder Forschungsergebnisse veröffentlicht, die die hervorragenden Eigenschaften des Bienenhonigs bei Heilungsprozessen von chronischen, schlecht heilenden (Brand)wunden, Liegewunden bei langer Bettlägrigkeit (Dekubitus) und durch Strahlentherapie ausgelöste Wunden bestätigen. Über 500 derartige Studien sind allein seit dem Jahr 2000 in verschiedenen wissenschaftlichen, meist medizinischen englischsprachigen Zeitschriften abgedruckt worden, alle ausnahmslos mit positiven Resultaten.

Man behandelt Brandwunden mit Honig als aufgelegtes Pflaster. Gegen das Weißwerden der Brandwundränder nimmt man Zwiebel, die man mit Honig mischt und auflegt.
Alternativ : 100g Weihrauch mit 100g Honig vermengen und die Wunde einsalben.

Sonstige Wunden: Gleiche Teile Honig und Weihrauch gründlich mischen. Ein Stück hochwertiges Naturleinen mit der Mischung bestreichen und die Wunde damit bedecken, einige Tage wiederholen. Alternativ: 100 g Honig 50 g Bienenwachs 10g getrockneten Koriander, gemahlen oder zerrieben. Alles gut vermischen und als Pflaster auflegen, einige Tage wiederholen.
Mit Medizin ohne Beipackzettel kann man einige gesundheitliche Probleme einfach lösen.
Natürlich ist Honig nicht nur gesund, sondern hilft auch für die Schönheit und Pflege.

 

Quelle: Medizin ohne Beipackzettel von Friedrich Hainbuch

Honigrezepte für die Schönheit und die Pflege

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Ein natürliches Antibiotikum – Manukahonig

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen