Bienenverluste beim Umsetzen vermeiden

Bienenverluste beim Umsetzen vermeiden

Um die Sammlerinnen nicht zu verlieren, werden Magazine nicht am Tag an einem Standort mit besseren Pollenquellen aufgestellt, sondern außerhalb der Flugzeit, also in der Dämmerung oder nachts, wenn alle Bienen im Stock sind.
Bereiten Sie am Tag alles vor. Während de Transports muss die Beute, vor allem bei warmem Wetter, gut belüftet werden, damit die Bienen nicht an Überhitzung sterben. Setzen Sie einen Gitterboden ein oder tauschen Sie in Magazinen mit festem Boden den Innendeckel gegen Abdeckgaze oder Gitterfolie aus, damit der Stock besser belüftet wird. Sichern Sie die Magazine mit Wandergurten aus dem Fachhandel, verschließen Sie offene Fugen zwischen den Zargen mit Klebeband und das Flugloch mit Schaumstoff.
Wenn Sie allein arbeiten, transportieren sie die Magazine mit einer stabilen Sackkarre zum Auto. Kontrollieren Sie auf langen Transportstrecken die Bienen unterwegs. Falls sie sehr nervös sind, sprühen Sie ein paar Tropfen Wasser auf die Abdeckfolie.
Lässt sich der Transport am Tag nicht vermeiden, lassen Sie zumindest einige Bienenstöcke am alten Standort zurück, die von den nun #heimatlosen‘ Sammlerinnen angeflogen werden können. Falls erforderlich, müssen Sie ein zweites Mal fahren.

Was macht man bei Wachsmotten in Waben

Wachsmotten in Bienenwaben

Für die Raupen der Wachsmotten sind die Waben, die ein Imker für das nächste Jahr in einer Zarge oder einem Wabenschrank lagert, eine ergiebige Futterquelle. Sie richten Schäden an, die sich häufig nicht mehr beheben lassen.
Hängen Sie Waben mit wenigen Raupen in den Stock eines starken Bienenvolkes. Die Stockbienen entfernen die Schädlinge. Zerquetschen Sie bei der Inspektion eines Magazins alle sichtbaren Raupen und achten Sie auf Hygiene im Bienenstock. Lassen Sie alte Magazine nicht offen herumstehen und entfernen Sie die Reste abgestorbener Bienenvölker.
Bei starkem Befall sollten Sie die Waben verbrennen. Auch eine Behandlung mit B401 (ein Präparat mit dem Bakterium Bacillus thurigiensis) ist wirkungsvoll. Sie können die Ausrüstung auch 48 Stunden tiefkühlen. Danach können Sie die Waben einlagern.
Größere Wabenvorräte werden mit 80%igen Essigdämpfen behandelt. SIe beseitigen nicht nur Wachsmotten, sondern auch Nosema und Kalbrut. Gießen Sie den Essig auf ein Saugkissen in einem Teller. Stapeln Die die Zargen darüber und stellen Sie weitere Saugkissen dazu. Verschließen Sie den Stapel ober und unten und dichten Sie alle Fugen mit Klebeband ab. Nach einer Woche wird der Zargenstapel geöffnet und für mindestens zwei Tage gelüftet. Essigsäure ist ätzend! Tragen Sie Handschuhe und befolgen Sie die Packungsanweisung.

bee-my.world baut Bienenstöcke für Kinder

bee-my.world baut Bienenstöcke für Kinder

Bienenstöcke für Kinder

Bienenstöcke für Kinder von bee-my.world

Eines der wichtigsten Themen für bee-my.world sind die Kinder. Sie sind die Basis für die Zukunft. Daher ist es wichtig, dass sie früh über Probleme und Lösungsansätze unterrichtet werden. bee-my.world hat bereits mit Schulprojekten begonnen, über die wir schon berichtet haben. Ein weiteres Schulprojekt von bee-my.world ist auf dem Weg. Wir werden nun Bienenstöcke für Kinder bauen, von denen nun 200 Stück in Arbeit sind.

Interessierte Schulen bekommen je zwei Kinderbienenstöcke und einen großen Bienenstock, an dem ein Lehrkörper den Umgang mit den Tieren lehrt. Die Kinderbienenstöcke sind genau so aufgebaut wie die großen, lediglich in kindgerechtem Format, für eine leichtere Handhabung.

Wir schenken den Schulen für jeden Bienenstock eine Königin. Die Kinder können so gleich die Entstehung eines Bienenvolkes beobachten und daran lernen. Eine solche Entwicklung ist für Kinder sicherlich ein faszinierendes Erlebnis.

Unterstützt und begleitet werden unsere Kinderprojekte von Undine Westphal, einer Imkerin und Buch Autorin, mit der wir eng zusammenarbeiten. Sie hat durch ihr Lehramt an der Stadtteil Grundschule in Bergstedt bereits große Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Bienen und wird uns zur Seite stehen.

Insektenhotels als Bausatz für Schulkinder

Insektenhotels als Bausatz für Schulkinder

Insektenhotels als Bausatz für Schulkinder

bee-my.world baut Bienenstöcke. Sowohl multifunktionale, als auch technische Bienenbehausungen (Tec-Hives) werden in unserer Schreinerei produziert. Dabei fällt einiges an Abfallholz für Insektenhotels  an.

Wie schon oft betont, legen wir als bee-my.world großen Wert auf Nachhaltigkeit. Beim Bau der Bienenstöcke ist und der Gedanke gekommen, dass wir eine win-win Situation schaffen können.

Beispiel eines Insektenhotels

Wir werden den Abfall aus der Produktion nicht entsorgen. Wir nutzen ihn, um Bausätze für Insektenhotels zusammenzustellen. Diese Bausätze geben wir den Kindern in den Schulen, die Bienenprojekten aufgeschlossen gegenüberstehen.

Wir haben recherchiert, dass bereits viele Bienenprojekte an Schulen aller Bundesländer ins Leben gerufen wurden. bee-my.world hat selbst gerade eine Imker AG an der Adolf-Kußmaul Grundschule in Graben-Neudorf übernommen.

Mit unseren Aktionen – online und offline –  erreichen wir, dass viel mehr Schulen größeren Wert auf die Erziehung in den Bereichen Umweltschutz und Nachhaltigkeit legen. Kinder müssen diese wichtigen Grundlagen für ihr Leben früh zu erkennen lernen. Beides muss zu einem selbstverständlichen Bestandteil des täglichen Lebens werden. 

Herold Bienenstöcke mit Tränke für die Wasserversorgung

Herold Bienenstöcke mit Tränke für die Wasserversorgung

Bienenstock mit Tränke für die Wasserversorgung

Unsere Bienenstöcke (Beuten) sind klassische Herold Bienenstöcke, die aus Weymouth-Kiefer in der eigenen Schreinerei gefertigt werden. Sie sind eine mit Falzen (Nut und Feder) versehene Konstruktion, die dem Imker sicheres Arbeiten ermöglicht und den Bienen bei Eingriffen genügend Platz bieten, um nicht zerquetscht zu werden. Die einzelnen Zargen können nicht verrutschen, sind leicht zu transportieren und bieten optimale Winddichte.

Das 25 mm starke und massive Holz schützt im Winter vor Kälte.

Der Flachboden verhindert den Wildbau im unteren Bereich der Beute und sorgt durch Verschraubung auf Metallschienen für Stabilität.

 

Das robuste Schrägdach ist aus einer 12 mm starken wetterbeständigen Siebdruckplatte gefertigt, an der eine Regenrinne befestigt ist. Das Regenwasser wird in einen Behälter geleitet. Für diesen Behälter wird  mit einem einfachen Stecksystem eine Halterung neben dem Flugloch an der Metallschiene befestigt und erspart den Bienen die Suche nach Wasser. Alternativ kann der Platz für ein Gefäß mit Bienensirup zur Stärkung der Bienen genutzt werden, um die Räuberei in der Beute zu unterbinden. So erspart sich der Imker das Einhängen von Futtertaschen in die Zargen.

In der Dachkonstruktion haben wir für die sichere Überwinterung der Bienen eine Futterzarge eingebaut. Sie kann entweder mit Flüssigfutter oder Futterteig befüllt werden, ohne die Tiere in ihrem Winterschlaf zu stören und ohne weitere Zargen zu bewegen.

Ohne Futterzarge ist im Deckelbereich ausreichend Platz, um eine Ameisensäurebehandlung ohne großen Aufwand von oben – z.B. mit einem Nassenheider Verdunster – professional durchzuführen.

Alle Zargen sind fest verleimt und verschraubt, mit dem bee-my.world Logo gebrandet und tragen wiedererkennbare Merkmale Ihres Bienenstocks. Sie bieten Platz für 12 Rahmen im Deutschen Normmaß oder 10 Rahmen im Zandermaß im Kaltbau.

Auf Wunsch versenden wir gegen Aufpreis eine komplett montierte Beute, mit zertifizierter Beutenschutz Lasur von Pigrol gestrichen – Farbe Kiefer – für einen langfristigen Schutz vor Witterungseinflüssen.

Für jeden Kauf vergibt bee-my.world Treuepunkte, die in einem regionalen und transparenten System für weitere Produkte eingetauscht werden können.

Sie können verzichten auf

  • einen Blechdeckel
  • die Beschwerung des Daches
  • das Einhängen einer Futtertasche
  • eine weitere Futterzarge

Die Bienen profitieren durch

  • kurze Strecke zum Wasserbehälter
  • die Falz, die das Zerquetschen der Bienen minimiert
  • Verhindern der Räuberei im Innenbereich
  • Massivholz (natürliches Dämmmaterial)

Abmessungen in mm ± 1mm: 

  • Deckelmaß 600 x 455
  • Außenmaß der Zargen 487 x 433
  • Innenmaß 478 x 408, passend für Absperrgitter 477 x 407;   12 Deutsches Normalmaß und 10 Zanderrahmen mit Griffleisten
  • Zargenhöhe mit Falz 250, ohne Falz 235
  • Innenfalz 476 x 404 x 15 für das Stecksystem
  • Wandstärke 25
  • Gesamtmaß 600 x 455 x 900

Lieferumfang:

  • wetterbeständiger Siebdruckdeckel
  • einsetzbare Futterzarge
  • drei Ganzzargen
  • Flachboden mit Aufsatz
  • Bodenschieber
  • Fluglochkeil

 

Tec-Hive, der optimale Bienenstock

Tec-Hive, der optimale Bienenstock

Beschreibung der Tec-Hive

Die Tec-Hives sind reine Messstationen.  Alle Messwerte, die durch die Sensoren erfasst werden, werden dreimal pro Stunde auf der SD Karte festgehalten und jeweils zwischen 23-2 Uhr an den bee-my.world Server gesendet. Von hier aus holt sich der Cluster die Daten und berechnet die Populationsdynamik mit Hilfe von Algorithmen. Die aufbereiteten Daten werden an der Server zurückgesendet. Über die  Monitoring App auf dem Server sieht der Imker dann eine visualisierte Darstellung der Daten in Form von interaktiven Diagrammen – welche es dem Anwender erleichtern soll, die Vorgänge auf einen Blick zu erfassen. Woraus besteht eine Messstation?

Der Tec-Frame wird  in die obere Zarge eingesetzt. Darin verbaut sind:

  1. Arduino Uno – ist ein Microcontroller
  2. Grove shield – darin sind die Sensoren zusammengefasst
  3. SD card – hier werden die Sensorendaten abgelegt
  4. Duino Peak – ist mit GPS, GPRS und Bluetooth ausgestattet, um die Kommunikation der Tec- Hive Queen mit den Tec-Hives und außerdem den Tec-Hives untereinander sicherzustellen (vorausgesetzt, sie liegen nicht mehr als 20 m auseinander)
  5. Waage – mit der man in Verbindung mit den Algorithmen die Honig Biomasse, die Bienen Biomasse und die Brut Biomasse genau bestimmen kann. 

Welche  Werte können erfasst werden?

  1. Außentemperatur
  2. Innentemperatur
  3. Gewicht
  4. Luftfeuchtigkeit
  5. Standort und Bewegung der Beute über GPS (Diebstahlschutz)
  6. diverse Gase  und Botenstoffe *
  7. der Sound
  8. Barometer
  9. Ultraschall

In einem Testlauf muss noch eruiert werden, welche Messungen wirklich sinnvoll sind. Erweiterungen bei neuen Erkenntnissen sind immer möglich.

Sobald sich eine Veränderung (Standort & Sound)  im Bienenstock ergibt, wird eine entsprechende Information an den Server gesendet und somit dem Imker Gelegenheit gegeben, unmittelbar einzugreifen. Der Sound Sensor und Gewichtssensor können darüber Auskunft geben,  ob die Bienen geschwärmt oder schlimmstenfalls verendet sind.

Voraussetzung für die Sendung an den Server ist eine gute Datenübertragung, welche bei offenen Feldern überprüft werden muss.

Das System ist autark durch eine Solarzelle, die eine Batterie lädt. Auch ohne Sonneneinstrahlung ist damit die Energieversorgung für zwei Wochen gewährleistet. Wenn die Energieversorgung auf 25% gesunken ist, gibt die Beute ein Warnsignal an den Server.

Da wir die Daten weltweit von Imkern sammeln, ergibt sich im Laufe der Zeit ein globaler Überblick über das Verhalten der Bienen, das Bienensterben durch Schädlingsbefall usw.

Alle Daten stehen der Wissenschaft und Forschung zur Verfügung und werden anhand deren Vorgaben entsprechend weiter verarbeitet. 

* diverse Gase und Botenstoffe

  • MQ-2 Allgemeines Brennbares Gas
  • MQ-3 Alkohol
  • MQ-4 Erdgas, Methan
  • MQ-5 LPG, Erdgas, Kohlegas
  • MQ-6 LPG, Propan
  • MQ-7 Kohlenmonoxid (CO)
  • MQ-8 Wasserstoff
  • MQ-9 CO und Brenngas
  • MQ216 Erdgas \\\\ Kohlegas
  • MQ306A LPG, Propan
  • MQ309A Kohlenmonoxid (CO), Entzündbares Gas
  • MQ303A Alkohol
  • MQ131 Ozon Ozone O3
  • MQ135 Luftqualitätskontrolle (NH3, Benzin, Alkohol, Rauch)

Halbleitersensor für toxische Gase

    • MQ136 Schwefelwasserstoff (H2S)
    • MQ137Ammonia (NH3)
    • MQ138 VOC (Mellow, Benzol, Aldehyd, Keton, Ester)
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen