Warning: Missing argument 1 for et_pb_is_pagebuilder_used(), called in /var/www/vhosts/beemyworld.eu/blog.beemyworld.eu/wp-content/themes/Divi/includes/builder/core.php on line 4320 and defined in /var/www/vhosts/beemyworld.eu/blog.beemyworld.eu/wp-content/plugins/divi-booster/core/fixes/128-add-page-layout-option-to-builder/functions.php on line 74

Notice: Undefined variable: page_id in /var/www/vhosts/beemyworld.eu/blog.beemyworld.eu/wp-content/plugins/divi-booster/core/fixes/128-add-page-layout-option-to-builder/functions.php on line 95

Fleischkonsum schadet der Umwelt in vielerlei Hinsicht: Klimawandel, Ressourcenverschwendung und Artensterben sind die traurige Folge. Wer Fleisch und andere tierische Produkte meidet, leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Arten- und Umweltschutz. Die sogenannte Nutztierhaltung und die damit verbundene Futtermittelproduktion tragen wesentlich sowohl zum Klimawandel als auch zum Artensterben bei. Sie belasten Luft, Böden sowie Gewässer und beanspruchen gleichzeitig unnötig große Mengen an Energie, Fläche und anderen Ressourcen. Die Umweltbelastung allein durch den Fleischkonsum in Deutschland ist immens. Ein Leben ohne Fleisch wäre also ein nennenswerter Beitrag für die Umwelt und nicht zuletzt auch für unsere eigene Gesundheit.

Der Fleischkonsum in Deutschland

Rund 60 Kilogramm Fleisch isst jeder Bundesbürger in Deutschland im Durchschnitt pro Jahr. Im Laufe seines Lebens summiert sich das dann für jeden Einwohner auf über 1.000 für den Verzehr geschlachtete Tiere. Fische und andere Meerestiere sind dabei nicht mitgerechnet. Insgesamt sterben noch weitaus mehr Tiere in Folge der industriellen „Nutztierhaltung“ und Fischerei, als allein durch Schlachtung und Fang. Die Vernichtung männlicher Küken in der Ei-Produktion oder der Beifang auf dem Meer kosten unendliche viele Tierleben. Die intensive Land- und Fischereiwirtschaft ist für den Tod von weiteren Milliarden Tieren verantwortlich.

Artensterben durch tierische Lebensmittel

Sowohl die Landwirtschaft, als auch die Fischerei schädigen massiv die Umwelt und zerstören oder beeinträchtigen damit den Lebensraum etlicher Arten. Betroffen sind beispielsweise Amazonas-Flussdelphine, Feldhamster und auch die Wildbienen. Die Produktion tierischer Lebensmittel hat daher auch einen bedeutenden Anteil am Artensterben. In einem Artikel von Vebu.de kann man über die Ursachen des Klimawandels im Zusammenhang mit dem Fleischkonsum lesen. Ein Leben ohne Fleisch wäre dagegen eine Option.

Quelle: https://vebu.de/tiere-umwelt/umweltbelastung-durch-fleischkonsum/

Leben ohne Fleisch

Gemüse ist gesünder

Klimawandel und was er auslöst

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Plastikmüll in den Weltmeeren zerstört Lebensraum

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
bee_eh_da mit Ticket

bee-my.world Newsletter

über unsere Projekte, Portale und Informationen halten wir dich aktuell 

Danke, Du hast dich erfolgreich eingetragen

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen