Warning: Missing argument 1 for et_pb_is_pagebuilder_used(), called in /var/www/vhosts/beemyworld.eu/blog.beemyworld.eu/wp-content/themes/Divi/includes/builder/core.php on line 4320 and defined in /var/www/vhosts/beemyworld.eu/blog.beemyworld.eu/wp-content/plugins/divi-booster/core/fixes/128-add-page-layout-option-to-builder/functions.php on line 74

Notice: Undefined variable: page_id in /var/www/vhosts/beemyworld.eu/blog.beemyworld.eu/wp-content/plugins/divi-booster/core/fixes/128-add-page-layout-option-to-builder/functions.php on line 95

Imkereiprodukte bei Herz- Kreislauf-Erkrankungen

Im Tierexperiment wurde nachgewiesen, dass aus dem Bereich Imkereiprodukte die Verabreichung eines konzentrierten Propolisextraktes den Blutdruck senken kann. So ganz nebenbei führt es zur Aufrechterhaltung eines konstanten Blutzuckerspiegels. Die Dihydroflavonoide in der Propoliszusammensetzung verstärken die Bildung von kleinsten Blutgefäßen, den sogenannten Blutkapillaren. Gleichzeitig trägt diese Tatsache, die unter Umständen gerade bei Herzerkrankungen lebenserhaltend sein kann, vermutlich zur Senkung der Blutfette bei. Bioflavonoide, wie z.B. Quercetin, Rutin und Hesperedin, sind in der Konsequenz entscheidend für die Stärkung der Kapillaren und die Regulierung ihrer Durchlässigkeit. Diese Verbindungen verstärken die Wirkung von Vitamin C zur Bewahrung des Kollagens. Das ist der sogenannte interzelluläre Zement. Dieselben Flavonoide sind zusammen mit Vitamin C bei Bluthochdruck hilfreich. Sie reparieren gleichzeitig auch Blutungen und Risse des Bindegewebes und der Kapillaren. Der Mangel an diesen Nährstoffen kann zur Entstehung von Krampfadern führen. Außerdem steigt die Tendenz von leichten Blutungen und/oder vom Auftauchen roter Flecken auf der Haut.

The Homocysteine revolution

In seiner Veröffentlichung ‚The Homocysteine revolution‚ aus dem Jahr 1997 weist Killmer McCully nach, dass die eigentliche Wundentstehung bei Arteriosklerose durch eine Reihe von Ereignissen hervorgerufen wird, die durch einen Mangel von Pyridoxin (Vitamin B6) und gleichzeitig durch eine Erhöhung der Konzentration von Homocystein verursacht werden. Homocystein ist ein toxisches Abbauprodukt der Methionin-Aminosäure. In Anwesenheit von Pyridoxin hat die Aminosäure Homocystein jedoch keine bekannten toxischen Wirkungen. Methionin ist eine Aminosäure. Sie muss täglich über Lebensmittel zu sich genommen werden.

Empfehlung von McCully

Die Empfehlung McCullys ist deshalb, Lebensmittel mit einem hohen Vitamin B6-Gehalt und einem niedrigen Methionin-Gehalt auf den Speiseplan zu setzen. Die vorrangigen Lebensmittel, die ein richtiges Verhältnis von B6 zu Methionin besitzen, sind Bananen (40:1), Karotten (15:1) und auch Zwiebeln (10:1). Aus dieser Sicht hat Pollen ein Verhältnis von 400:1. Dieses Verhältnis zeichnet ihn besonders dafür aus, eine hervorragende Rolle bei der Ernährung von Patienten mit koronaren Herzkrankheit zu spielen. Ebenso korreliert ein Mangel an Vitamin E mit Herz-Kreislauferkrankungen. Das ist unabhängig von Rauchgewohnheiten, hohem Blutdruck, einem entgleisten Fettstoffwechsel und sogar dem Körpergewicht. Beobachtungsergebnisse deuten an, dass Patienten mit einer hohen Veranlagung zu korronarer Herzkrankheit von der grundsätzlichen Gabe des Vitamin E bzw. einer Vitamin E-reichen Ernährung profitieren können. Pollen enthält eine große Menge an Vitamin E. Positive Einflüsse auf das Herz-Kreislauf-System und auf den Kreislauf (Anämien, Bluthochdruck, Arteriosklerose) sind außerdem auch bei der Einnahme von Gelée Royale zu verzeichnen.

Quelle: Medizin ohne Beipackzettel von Friedrich Hainbuch

Hier gibt's Vorschläge
bee_eh_da mit Ticket

bee-my.world Newsletter

über unsere Projekte, Portale und Informationen halten wir dich aktuell 

Danke, Du hast dich erfolgreich eingetragen

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen